Postbote vollversion

Bei Bedarf können Sie Ihr Windows 7 jederzeit in eine höherwertige Edition (z. B. Ultimate) umwandeln. Allerdings sind die speziellen Anytime-Upgrade-Lizenzen oftmals nicht gerade Schnäppchen. Es gibt Alternativen, mit denen Sie günstiger an ein vollständiges Windows 7 kommen können.


Windows 7 wird in den meisten Fällen in der Home Premium-Edition verkauft, gerade wenn es auf neuen PCs vorinstalliert kommt. Das ist für vielen Benutzer auch völlig ausreichend. Wenn Ihnen aber entscheidende Feature fehlen, bleibt nur der Wechsel zu einer höherwertigen Windows 7-Edition wie Professional oder Ultimate. Das ist auch kein Problem, denn die Daten dafür wurden mit Home Premium ohnehin bereits installiert. Alles was Sie benötigen, ist ein Upgradeschlüssel, den Sie im Anytime Upgrade angeben:

Wenn Sie mit der Windows 7-Edition z. B. auf einem neu erworbenen PC nicht zufrieden sind, ist es also keine große Sache, diese etwa in eine Ultimate-Edition umzuwandeln. Bleibt die Frage, woher der passende Upgrade-Schlüssel kommt. Eine Antwort darauf bietet das Anytime Upgrade-Tool (s. o.) selbst. Wenn Sie hier im ersten Schritt Online die am besten geeignete Edition von Windows 7 auswählen anklicken, gelangen Sie zu einem Online-Angebot von Microsoft. Dort können Sie die verschiedenen Editionen vergleichen ( diese Informationen finden Sie hier übrigens noch detaillierter ), die passende auswählen und einen Upgradeschlüssel erwerben.

Sehr schönes Gerät super. Montagsabend 22:15 Uhr bestellt per Kreditkarte bezahlt und Mittwochfrüh um 09:30Uhr stand der Postbote mit gut verpacktem Gerät vor mir. Vielen Dank dem Team habt gute Arbeit gemacht.

Mit 2 GB RAM ist dieser of voll, insbesondere weil bei dem aktuellen Betriebssystem viele Programme im Hintergrund weiter geöffnet bleiben. Display ist spitze und daher kann man bei dem Preis nicht viel verkehrt machen.

Sobald das Gerät seine Leistung zeigen muss, merkt man sehr schnell wo die Grenzen sind. 1GB RAM wovon schon 200 MB dauerhaft reserviert sind, reichen einfach nicht aus. Somit ist es nur ein TELEFON mit der Möglichkeit zu fotografieren.

08.10.2016 | 08:50 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wer eine wichtige Mitteilung rechtssicher zustellen lassen will, verwendet oft ein Einwurfeinschreiben. Doch Vorsicht: Ein Einwurfeinschreiben garantiert keineswegs, dass ein Dokument rechtssicher und termingerecht zugestellt wird. Wir zeigen die Probleme anhand eines Präzedenzfalles und baten einen Rechtsexperten um eine Bewertung.

Schlau shoppen und sparen! In unserem tagesaktuellen Sonderangebote-Ticker stellen wir die besten Technik-Schnäppchen vor.





Tags: postbote, vollversion,