Golem vollversion

Microsoft hat einiges dazugelernt und will mit Windows Server 2016 vor allem für mehr Sicherheit sorgen. Das soll auch durch Minimalismus an verschiedenen Stellen gelingen. Eine Übersicht.

Mehr Sicherheit, mehr Performance und mehr Umfang in der Virtualisierung: Microsoft hat Windows Server 2016 vorgestellt und einiges versprochen. Auffällig in dem neuen Windows-Server-Betriebssystem sind etwa der minimalistische Nano-Server, die Einführung von virtuellen Containern nach Vorbild von Docker und das softwareseitige Verwalten von Storage. Aber auch interessante Herangehensweisen an die im Business-Bereich omnipräsente Sicherheitsfrage sind eine klare Antwort an Kritiker und Enthusiasten der Windows-Server-Welt - zumindest in der Theorie.

Um der immer wieder aufkommenden Kritik an der Sicherheit von Windows Server entgegenzuwirken, setzt Microsoft einen Schwerpunkt auf die Sicherheit seines neuen Betriebssystems, was zunächst eine gute Nachricht ist. Dabei hat das Unternehmen festgestellt, dass immer mehr erfolgreiche Sicherheitsattacken innerhalb eines Netzwerks gestartet werden. Microsofts Lösung für dieses wachsende Problem liegt unter anderem in der individuellen Anpassung von Admin-Rechten.

Offiziell ist die Möglichkeit, das kostenfreie Upgrade auf Windows 10 zu beziehen, mittlerweile geschlossen worden. Nun müssen Nutzer für die Vollversion von Windows 10 Home bis zu 135 Euro hinlegen. Allerdings gibt es nach wie vor eine Hintertür, wie Ghacks.com berichtet. So lässt Microsoft jene Nutzer, die "unterstützende Technologien" (Assistive Technologies) einsetzen, weiterhin kostenlos upgraden.

Dabei handelt es sich um Funktionen, die Personen mit eingeschränktem Seh- und Hörvermögen helfen, etwa Text-zu-Sprache oder eine Bildschirmlupe. Wer diese Dienste aktiviert, erhält weiterhin die Möglichkeit, upzugraden. Microsoft bewirbt dies auch offiziell auf einer Webseite. Laut Golem wird beim Upgrade dann nur abgefragt, ob Personen die Funktionen tatsächlich nutzen.

Tatsächlich wird Microsoft wohl davon ausgehen, dass jeder Nutzer, der Windows 10 will, das Gratis-Update bereits abgerufen hat. Es gab schon bisher Spekulationen, dass Microsoft ein kostenfreies Upgrade länger bereitstellen will. Nun ist dies offenbar nur über eine Hintertür möglich. (red, 31.7.2016)

magnussoft ZETA (ehemals yellowTAB ZETA ) ist ein nicht mehr erhältliches kommerzielles Betriebssystem , das im November 2003 auf den Markt kam und bis April 2007 verkauft wurde. Es stellt eine Weiterentwicklung des Betriebssystems BeOS dar, dessen Entwicklung aufgrund einer Insolvenz eingestellt wurde. Dadurch gelangten die Rechte an BeOS zum überwiegenden Teil an die Firma Palm , einige Rechte behielten ehemalige Entwickler der Firma Be Incorporated .

Der Name ZETA bezieht sich auf den sechsten Buchstaben des griechischen Alphabets , der auch für die Zahl 6 steht; denn de facto handelt es sich bei ZETA um die Nachfolgeversion der letzten BeOS-Version 5.0.3.

Am 16. März 2007 hat magnussoft nach eigenen Angaben die Finanzierung der Weiterentwicklung von ZETA eingestellt. [1]

Aufprall: 6 ( )
Explosion:
Abhängig von Entfernung, maximal:
einfach: 9 ( )
normal: 17 ( × 8.5)
schwer: 25 ( × 12.5)

Ghasts sind große, weiße, schwebende Monster , die ausschließlich im Nether spawnen . Sie geben unheimliche, klagende Laute von sich, die entfernt an das Schluchzen von Kindern erinnern, und greifen den Spieler mit explodierenden Feuerbällen an.

Ghasts schweben ziellos durch den Nether, bis sie den Spieler – bereits aus großer Entfernung – wahrnehmen. Dann verfolgen sie den Spieler und beschießen ihn mit Feuerbällen, die explodieren, wenn sie auf feste Materie wie Blöcke oder den Spieler treffen. Die Explosion hat die Stärke 1, ist damit geringer als die eines Creepers , und auch ein direkter Treffer verursacht Schaden.
Obsidian , Bruchstein , Netherziegel sowie Grundgestein sind gegen die Explosion immun. Der im Nether allgegenwärtige Netherrack hat einen sehr geringen Explosionswiderstand und bietet kaum Schutz. Der explodierende Feuerball kann Netherportale deaktivieren und umgekehrt auch wieder aktivieren.

Wir benutzen Cookies auf dieser Website unter anderem dazu, die Funktionalität der Website zu verbessern und zu dokumentieren, wie Sie diese nutzen. Für weitere Einzelheiten, wie beispielsweise die Deaktivierung von Cookies, siehe Cookie-Richtlinie . Wenn Sie auf einen anderen Link auf dieser Site klicken, gilt dies als Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies.

Dein Benutzername wird bei Deiner Bewertung angezeigt. Wähle einen Benutzernamen, den Du magst und mit anderen teilen möchtest. Dein Benutzername ist permanent und gehört Dir.

Gib die E-Mail-Adresse ein, die Du für Dein Big Fish Games-Spielekonto verwendest. Wir werden Dir ein vorübergehendes Passwort zuschicken. Benötigst Du Hilfe?





Tags: golem, vollversion,