Duellieren android

Genre-Mixes sind ein Spagat: Die Spiele, die bei dem Versuch herauskommen, unterschiedliche Spielstile und -elemente zu verbinden, begeistern oft durch frische Ideen, laufen aber auch efahr, die alteingesessenen Fans beider Lager zu verschrecken.

Das hält NCSOFT jedoch nicht davon ab, Master X Master , ihren eigenen Mix aus MOBA und Topdown-Shooter in die Arena zu schicken - aktuell im Alpha-Spieltest, der vom 22. bis zum 28. November läuft. Darin geht's vor allem um einen speziellen Ranglisten-Spielmodus: Titanenruinen .

In den Ruinen kämpfen zehn Helden, die »Master«, in zwei Teams gegeneinander, Rang- oder Stufenbeschränkungen gelten für die Dauer des Spieltests nicht. Ziel der Matches ist es, auf drei Pfaden vorzustoßen und den gegnerischen Kern zu zerstören; klassische MOBA-Kost also. Als besonderer Anreiz winkt Spielern, die insgesamt fünf Partien beenden, der Titel »Alpha-Inkarnation« , der auch nach Ende des Spieltests erhalten bleibt und nur jetzt verdient werden kann.

1950: ESAF Grenchen
Königstitel nicht vergeben!
Peter Vogt und Walter Flach duellieren sich während 35 Minuten (!!) mit wenigen Höhepunkten. Durch den Gestellten rückt Walter Haldemann zu Vogt auf. Es wird wieder kein Königstitel vergeben und Haldemann sowie Vogt werden zu Erstgekrönten ernannt.

1945: ESAF Bern
Königstitel nicht vergeben!
Willy Lardon und Peter Vogt bestreiten einen Schlussgang, wo nicht einer jemals mit dem Knie das Sägemehl berührte. Die Wettkampfkommission entschied, keinen Königstitel zu vergeben und die beiden Schlussgangteilnehmer als Erstgekrönte auszurufen.

SCHLUSSGANG - Die Schwingerzeitung mit Nationalturnen
SCHLUSSGANG-Jahrespunkteliste
www.schlussgang.ch - Die umfassendste Schwinger-Plattform
www.facebook.com/schlussgang
SCHWINGEN. DAS MAGAZIN.

Eine gute Woche vor der kolportierten Veröffentlichung der Geforce GTX 1050 Ti tauchen aus China nun erste Leaks auf , welche eine entsprechende Grafikkarte zeigen sollen. Es handle sich um ein rund 22 cm langes Modell (inklusive überstehender Kühlerabdeckung), bei dem zumindest die Lötstellen für einen sechspoligen Stromstecker vorhanden sind.

Mit dem hohen GPU-Boost scheinen derweil auch die synthetischen Benchmarks in Form des 3DMark Fire Strike Ultra und Time Spy entstanden zu sein. Eine Geforce GTX 1060 würde Shader-normiert auf ähnliche Werte kommen, wie die 768 Shader starke GTX 1050 Ti mit angeblichen 1.853 beziehungsweise 2.370 Punkten (jeweils der Grafik-Score). Sollte die Grafikkarte solch hohe Frequenzen in der Praxis halten können, dürfte sie in etwa die Leistung einer GTX 960 erreichen.





Tags: duellieren, android,